HOME

INTRO

GALERIE

KÜNSTLERIN

KATZENGESCHICHTEN

KONTAKT

   KATZENGESCHICHTEN
GipsyChérieFritziMi-MiDodiBärliPumaJulie
Klicken Sie auf eines der Katzenbildchen um zur entsprechenden Geschichte zu gelangen.
 
 

 

STRUPPI-DODI und minie La Tunesienne

                          ...       Die Geschichte der englischen Prinzessin Diana rührt gerade die Illustriertenwelt, so beschließe ich den Kater Dodi zu nennen. Er ist gar nicht mehr struppig und es muss ja niemand wissen, dass er nicht nach Dianas arabischen Liebhaber heißt, sondern, weil er wirklich ein Doderl ist, nach menschlichen Maßstäben hübsch, aber dumm. Vom Katzenstandpunkt aus jedoch funktioniert er perfekt. Er markiert lückenlos sein Revier – sprich unser Haus. Es ist Juni, heiß, und ich befinde mich in Frankreich auf Fortbildung. Mein Sohn tippt darauf, dass ich bei meiner Heimkehr entweder den Kater umgehend kastrieren lassen oder postwendend nach Frankreich zurückfahren würde. Er hat mich richtig eingeschätzt. Eine drohende Verkühlung im Anmarsch fühlend, mobilisiere ich meine letzten Kräfte und lasse Struppi-Dodi entmannen. Zwei Wochen später nimmt er den Garten voll Begeisterung in Besitz und nach einer ersten voll Angst verbrachten Nacht – seinerseits unter der Hecke und unsererseits schlaflos im Bett – hat er auch keine Probleme mehr mit dem Heimkommen. Zu unserem Erstaunen schafft er es sogar die wegen zudringlicher Fremdkatzen neu installierte Katzenklappe mit Magnetverschluss zu benützen. Das ist gar nicht so einfach, denn er muss am Halsband einen Magneten tragen, der in einem bestimmten Abstand zur Klappe diese mit einem Klick-Geräusch öffnet. Ich sehe ihn noch, wie er seinen Kopf der Klappe nähert und beim Klick zurückzuckt. Nach einer Weile des Vor- und Zurückpendelns siegt jedoch sein Freiheitsdrang.

Auch Dodi erweist sich als perfekter Jäger, besonders der Lüfte. Und wir haben uns über seine Sprünge lustig gemacht!

Konfrontationen mit Kollegen schieint er ohne die Sicherheit des Netzes aus dem Weg zu gehen. Zumindest hat er nie Verletzungen, doch lehnt er auch spielerische Balgereien mit dem Raufhandschuh ab. Er unterbricht die erste Runde immer mit einem seiner verblüffenden Rückwärtssprünge.Minie

Im September fährt unsere Jugend in einen Ferienclub nach Tunesien. Die meiste Zeit kümmeren sie sich um die dort lebenden armen Kätzchen. Eines davon hat gar keinen Anschluss. Kinder haben das kleine, grau-weiß-rosa marmorierte Mädchen am Strand angebunden gefunden und befreit. Seine Pfoten sind vom Klettern auf stachelige Palmen zerschnitten und sein Bauch vom Wurmbefall aufgedunsen. Gott sei Dank des Französischen mächtig, besticht man die Zimmerfrau, sucht einen Tierarzt auf, treibt im Bazar unter abenteuerlichen Umständen einen Transportkorb auf und bereitet mich auf Familienzuwachs vor. Ich solle mich um Transportbestimmungen kümmern und im Flugzeug Platz reservieren.. ...           © ELFI

Dodis und Minies vollständige Geschichte ist im Buch                                                                                

                 DIE ICH-AG, KATZENGESCHICHTEN von ELFI STARK                                                                  

nachzulesen. Erfahren sie, wie Sruppi-Dodi zu uns kam, lesen sie über eine Katzenfeundschaft und die Verwirrungen der Liebe.

Erhältlich ist das Buch per e- Mail gegen Vorauszahlung oder per Nachnahme.

Mail:

kratz150@gmail.com

 

 

 

zurück nach oben